Rollercoaster

comment 1
Uncategorized

Heute hat sich California von der schönsten Seite gezeigt. Sonne, wolkenloser Himmel, um die 20 Grad. Dazu grüne Wälder und Berghänge. Great America eben – und genau dieser gleichnamige Vergnügungspark war auch heute unser Ziel. Nordkaliforniens bester Freizeitpark hat einiges an Achterbahnen zu bieten. Und wenn man mal außen vor lässt, dass der durchschnittliche Mitarbeiter gefühlt aussieht wie 16 und es keinen TÜV in den US of A gibt, dann hat man einen großartigen Tag. Hat man diesen nicht, dann wird er einem andauernd gewünscht. Beim verlassen jedes Fahrgeschäfts wird einem klar gemacht wo man ist und das man den besten Tag hier haben sollte…

Da wenig los war haben wir auf die meisten Achterbahnen kaum gewartete und konnten so wirklich fast alles fahren was man für stolze 63$ bezahlt hat (siehe: was ich heute gelernt habe…) Die Sonne hat uns allen einen kleinen Sonnenbrand verpasst, da wir natürlich alle die Sonnencreme im Hotel vergessen hatten.

Danach noch ne Runde durch Palo Alto, damit Manu und Thilo noch ihr Foto vor der HP-Zentrale machen konnten. Und von dort weiter in die Halfmoonbay – konkreter an den Venice Beach und einfach die untergehende Sonne bewundern. Mehr als Pizzaessen bei Dominos Pizza war dann auch nicht mehr drinne – wir sind alle müde im Hotel angekommen. Dort warteten leider nicht wie abgemacht Natalie, Rolf und Benne auf uns. Deren Flugzeug ist nämlich gar nicht erst von Stuttgart losgekommen, weshalb sie leider erst morgen hier eintreffen werden. Trotz dieser ärgerlichen Verzögerung für “Team 2” geht es dann Montag die Küste runter Richtung LA.

Bilder: da man in einen Freizeitpark nicht unbedingt eine Spiegelreflexkamera mitnehmen sollte hab ich mich heute dem iPhone und Manus Knipse bedient. Spätestens am Strand hab ich sie dann vermisst die größeren und schwereren Objektive. Egal. Manus Foto ist Top und hat heute ein paar Bilder produziert: http://www.storehouse.co/stories/w5og-great-america

Was ich heute gelernt hab:
– Tickets für den Great America immer online kaufen. Ist bis zu 50% günstiger. Gerade für den Schwaben in uns war diese Erkenntnis am Ende des Tages sehr schmerzhaft
– Man kann sich auch umringt von Freunden in einem Vergnügungspark durchaus sehr einsam fühlen

Tipp an die Amis:
– uns Deutschen wird ja immer nachgesagt, wir würden Socken in den Sandalen tragen. Ihr aber tragt zu kurzen Hosen Socken die ihr ganz hochzieht. Das sieht nicht minder unelegant aus. Nur mal so als Tipp 🙂

Posted by

Hier bin ich auch zu finden: Google+ // Facebook // Twitter

1 Comment so far

Leave a Reply