Sunshine Cleaning

comment 0
Uncategorized

Raus aus dem Nebel und den Wolken rund um San Simeon und weiter süd-östlich nach Pismo Beach. Das ist das heutige Ziel unserer kleinen Reise. Die Biker sind heute ohne uns los gedüst und Thilo, Nathalie und ich haben uns heute ein bisschen wie die ehrenamtlichen Helfer bei Olympia gefühlt. Vor dem Team auf die Straße, Zimmer beziehen und alles richten und Wäsche waschen, während die Sportler unterwegs sind.
Der Waschsalon musste wieder mal mit Quarter gefüttert werden und so ging ich auf die Jagd nach einem Geldautomaten. Hier heißen die Teile ATMs und sind eigentlich überall zu finden. Der erste ist während dem Buchungsprozess Softwareseitig abgeschmiert. Eher unschön. Hoffentlich ist die Buchung mit abgestürzt. Geld hab ich schließlich keines gesehen. Der nächste ATM stand in einer Table-Dance-Bar. Was macht man nicht alles für Kleingeld im Waschsalon. So bin ich erstmal auf einen der Tische gestanden und hab angefangen… Quark hab Geld gezogen und bin gegangen. Merkwürdiger Schuppen. 2 Maschinen Wäsche später haben wir wieder alle mehr anzuziehen und vor allem Koffer die einfacher zugehen.

Danach bin ich noch den Strand von Pismo Beach runter. Ein Paradies für Drachen aller Art. Der Wind bläst heftig und konstant vom Meer her. Was ihr heute auch in den Bildern sehen könnt: http://www.storehouse.co/stories/w8y0-pismo-beach

Heute gab es keinen Lernerfolg. Man muss es ja aber auch nicht übertreiben im Urlaub.

Posted by

Hier bin ich auch zu finden: Google+ // Facebook // Twitter

Leave a Reply